MUSIK

Out of Time von: Cello meets Jazz --- Marek Herz: Gitarre

Zwischen Cello und Klavier --- Duo mit Christopher Miltenberger

Still beschienen
Still beschienen.
Meine Demut,
an deinen Ufern. Gebe ich mich hier hin?
Harter Stein.
Kaltes Wasser.
Vielleicht...
Irgendwann,
grünes, weiches Moos.   (2013 irgendwo in FFM an stillem Ufer)
                                                                

Kreise ziehen

 

Mit beiden Händen durch diese Erde pflügen

Mich in deine Schichten graben

Immer auf der Suche nach meiner eigenen Hingabe

 

Deine Seele zerwühlen

Hält ihre Zerbrechlichkeit denn stand?

Und doch nichts in dir verrücken

 

Mit weicher Vogelfeder deine Tiefen erfahren

Krusten und Krater, noch nicht verheilte Narben

Von hoch oben, Adlergleich schauend über dir

 

Endlich 

Herabstoßen

Nach Hause 

Zu uns

 

Oder doch wieder nur zu mir?

 

Von hier oben sieht es aus wie ein Neuanfang

 

Dies Licht in dir 

das auf kühlen Flüssen

morgen für morgen 

zart und still

hinaufströmt zu mir

Für dich

 

Sei dir selbst Anker.
Form und Farbe sind egal.

Suche nur bestimmend 
nach geeignetem Grund.
Und Gewicht.

Dann kannst du ihn sinken lassen.
Selbst in tiefstes Dunkel hinein.

 


Schwer 
von deinen Träumen.
  (13.Juli 2017)

Der Weg

 

Wieviel Salz aus meiner Seele, 

hast du mitgenommen, kleine Träne?

 

Und wann hattest du dich überhaupt aufgemacht? 

Hielt ich die Augen nicht fest geschlossen?

 

War es eine Abkürzung?

Oder war dein Gepäck doch allzu schwer?

 

Ich weiß schon gar nicht mehr

ob ich es war, der dich fortschickte.

Mein Herz schon eher.

 

Und wenn, 

dann wird es den Grund wohl auch wissen.

 

Mit träumenden Schädel 

zwischen fremden Kissen. 

Von dort musst du losgezogen sein.

(25.06.2017)

Gemeinsam

 

Das Kind an meiner Hand.

Wiedergefunden.

Nach so langer Zeit.

Schlagen Purzelbäume im Sandkasten.

Lachen so viel.

Und auf tellergroßen Augen  

balancieren Wolken und Tränen.

Stürmend in Erinnerung. 

Drücke dich jetzt ganz fest an mich.

Es ist Zeit zum Abschied.

Vom wir.

 

Auch wenn es weh tun sollte,

es lohnt sich.

Gemeinsam sagen zu können:

Ich.

Inspire  --- "Auroras Lächeln" by Christopher Herrmann

WORTE alle Gedichte von C.Herrmann